Info

Aus einer um 1048 in Jerusalem gegründeten Hospitalbruderschaft entwickelte sich durch die Jahrhunderte der Souveräne Malteser-Ritter-Orden (SMRO). Seit fast 1000 Jahren setzt er sich für arme, kranke und schwache Menschen ein.

Weitere Informationen zu den weltweiten Ordensaktivitäten: www.orderofmalta.int

Das Großpriorat von Österreich, dem derzeit rund 400 Ordensmitglieder angehören, hat bisher acht Hilfswerke gegründet, in denen insgesamt 1.800 ehrenamtliche Helfer sowie Ordensmitglieder mitarbeiten.

Das Leistungsspektrum beinhaltet persönliche Betreuungs-, Alten- und Krankendienste, regelmäßige Wallfahrten, Ambulanzeinsätze, Krankentransporte, Rettungs- und Notarztdienste sowie internationalen Katastrophenschutz und Aufbauhilfe.


"Schleudern erlaubt" hieß es beim ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining

Die Anforderungen an die Lenker der Fahrzeuge im Einsatz sind enorm. Im Rettungsdienst gilt, so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen, dabei jedoch den Verkehr im Auge zu behalten, Gefahrensituationen richtig zu erkennen und zu bannen.

Um diese Fähigkeit zu perfektionieren, absolvierten zwölf Einsatzfahrer der MALTESER ein Perfektionstraining im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Teesdorf. Dieses findet zwei Mal pro Jahr statt und garantiert mit den anderen umfangreichen Teilen der Fahrerausbildung eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr.

Einige Videos finden Sie in unserem Youtube-Channel!





Suchen

Haben Sie die gewünschte Information auf unserer Webseite noch nicht gefunden, können Sie hier alle Inhalte komfortabel durchsuchen:


Info

Aus einer um 1048 in Jerusalem gegründeten Hospitalbruderschaft entwickelte sich durch die Jahrhunderte der Souveräne Malteser-Ritter-Orden (SMRO). Seit fast 1000 Jahren setzt er sich für arme, kranke und schwache Menschen ein.

Weitere Informationen zu den weltweiten Ordensaktivitäten: www.orderofmalta.int

Das Großpriorat von Österreich, dem derzeit rund 400 Ordensmitglieder angehören, hat bisher acht Hilfswerke gegründet, in denen insgesamt 1.800 ehrenamtliche Helfer sowie Ordensmitglieder mitarbeiten.

Das Leistungsspektrum beinhaltet persönliche Betreuungs-, Alten- und Krankendienste, regelmäßige Wallfahrten, Ambulanzeinsätze, Krankentransporte, Rettungs- und Notarztdienste sowie internationalen Katastrophenschutz und Aufbauhilfe.